FAQ – Häufig gestellte Fragen

Helpie FAQ

  • Wie kann ich mein Kind anmelden?
  • Wie geht die Freie Schule mit Gewalt um?

    Wir versuchen, ein möglichst stressfreies Klima zu schaffen. Jeder findet hier Anerkennung, so wie er ist, kann seinen eigenen Platz und Rückzugsmöglichkeiten finden (kleine Gruppen, überschaubare, gemütliche Räume, großes Freigelände, keine Anforderungen die Stress oder Aggressionen auslösen – wie zum Beispiel stundenlang still zu sitzen). Dadurch herrscht eine entspannte Atmosphäre.

    Außerdem nehmen wir uns viel Zeit, um Konflikte zu klären, gewaltfreie Formen der Auseinandersetzung einzuüben und Regeln einsichtig zu vermitteln.

    Im täglichen Morgenkreis und der wöchentlichen Schulversammlung diskutieren wir Regeln und handeln sie aus. Dort werden auch Konflikte besprochen oder in ein Streitschlichtergremium weiter geleitet.

  • Wie komme ich als Quereinsteiger an die Freie Schule Leipzig?

    Ein Quereinstieg in der Freien Schule Leipzig ist in den Klassenstufen 1 – 6 möglich. Voraussetzung sind freie Plätze in der gewünschten Klassenstufe. Nähere Infos findet man hier

  • Wie kann ich mein Einschulungskind an der Freien Schule Leipzig anmelden?

    Für das nächste Schuljahr 2021/22 ist das Anmeldeverfahren in der zweiten Runde. Anmeldungen werden nicht mehr angenommen. Alle abgegebenen Anmeldungen werden in den nächsten Woche bearbeitet und weitere Infos erfolgen via E-Mail.

    Infos_Schulanfaenger

     

     

     

  • Wie sind die Öffnungszeiten?

    Mo bis Do 7.30 Uhr – 17.00 Uhr, Fr 7.30 Uhr – 15.00 Uhr

  • Gibt es Betreuungszeiten in den Ferien?

    Eine Ferienbetreuung gibt es in den Herbst- und Winterferien jeweils in der ersten Ferienwoche. In den Sommerferien ist die Schule in der ersten und zweiten Ferienwoche geöffnet. Die Öffnungszeiten während der Ferien sind Mo bis Fr 8.00 – 16.00 Uhr.

  • Gibt es feste Lernzeiten für die Kinder?

    Nein. Die Angebote in der Freien Schule finden regelmäßig zu bestimmten Zeiten statt. Diese sind dem Angebotsplan zu entnehmen, der für alle ersichtlich aushängt. Die Teilnahme an den Angeboten ist jedoch freiwillig, es gibt also keine verbindliche Zeit für die Kinder, in der „gelernt werden muss“.

    Es gibt allerdings einzelne Angebote, die, wenn man sich einmal für die Teilnahmen entschieden hat, verbindlich von allen Teilnehmern bis zum Ende besucht werden müssen (zum Beispiel die Theatergruppe).

  • Gibt es Hausaufgaben?

    Nein. Wenn Schüler es wünschen, können sie das jedoch individuell mit ihren Lehrern aushandeln.

  • Gibt es regelmäßige Gruppen- und Schulfahrten?

    Einmal im Schuljahr gibt es eine gemeinsame Fahrt der gesamten Schule sowie jeweils Fahrten der einzelnen Gruppen. Die Fahrten dauern in der Regel eine Woche.

  • Gibt es Zensuren an der Freien Schule Leipzig?

    Nein. Eine Beurteilung in Form von Zensuren widerspricht unserem Lern- und Leistungsverständnis. Wir geben den Kindern aber häufig Rückmeldung über wahrgenommene Fortschritte, einmal jährlich bekommen die Kinder einen ausführlichen, persönlichen Brief. In Einzelgesprächen reflektieren wir mit den Kindern auch ihre Entwicklung und überlegen gemeinsam, an welcher Stelle noch Hilfe nötig ist.

  • Gibt es zusätzliche Schließtage an der freien Schule?

    Zweimal im Jahr fährt das Team zu einer Supervision. Die Schule bleibt dann für jeweils zwei Tage geschlossen, Eltern organisieren auf Nachfrage während dieser Zeit eine Notbetreuung.

  • Kann ich ein Praktikum an der Freien Schule machen?

    Praktika sind nach vorheriger Absprache möglich. Insbesondere für Studierende der Universität Leipzig stellen wir regelmäßig Praktikumsplätze für ihre Schulpraktischen Studien (SPS) zur Verfügung. Die Mindestdauer für Praktika beträgt in der Regel drei Wochen, längere Praktikumszeiten sind willkommen.